„Poetic Visions“ auf der Walcker-Orgel

Organist Felix Hell spielt die Werke seiner neuen CD erneut in der Christuskirche

Felix Hellhat seine CD „Poetic Visions“ an der Walcker-Orgel in der Christuskirche eingespielt. FOTO: OTHLINGHAUS

Lüdenscheid – „Poetic Visions“ heißt das Album, das der Organist Felix Hell auf der Walcker-Orgel in der Christuskirche eingespielt hat.
Auf eben jener Orgel wird er am Sonntag, 13. Januar, ab 18 Uhr erneut spielen und im Rahmen eines Konzertes in der Christuskirche alle aufgenommenen Werke noch einmal live präsentieren.
Im Rahmen des Konzertes wird auch die CD „Poetic Visions“ für 20 Euro zu erwerben sein.
Felix Hell, geboren 1985 in der Pfalz, lebt seit 1999 in den USA und ist als Konzertorganist in der ganzen Welt unterwegs.
Auf der Walcker-Orgel in der Christuskirche spielte er das erste Mal bereits als Jugendlicher. Nach inzwischen mehreren Konzerten auf dem Instrument, hat er nun, wie berichtet, während einer Nacht im Herbst erstmals eine CD in der Christuskirche aufgenommen. Ausgewählt hatte Hell dafür Werke von fünf Komponisten vornehmlich des 19. Jahrhunderts, die am 13. Januar erneut auf der Walcker-Orgel erklingen werden. Die Toccata in d-moll und die Fuge in D-Dur von Max Reger (1873-1916) wurden gewählt, um auf die CD einzustimmen. Es folgen von Mendelssohn die Sonate Nr. 6 „Vater unser im Himmelreich“, die zwölf Charakterstücke des Liechtensteiner Komponisten Josef Gabriel Rheinberger und die Fuge in as-moll von Johannes Brahms bevor mit Präludium und Fuge über B-A-C-H von Franz Liszt eines der bekanntesten Orgelwerke überhaupt den Schlusspunkt setzt. gör
Tickets Karten gibt es für 13 Euro plus Gebühr im LN-Ticketshop, an der Theaterkasse des Kulturhauses sowie im Gemeindezentrum der Christuskirche an der Bahnhofstraße. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro.