Unser Besuchskreis

Wir machen Besuche in der Gemeinde

In der Christus- Kirchengemeinde gibt es den Besuchskreis der Bezirksmit-
arbeiter. „Ich habe mich selber so gefreut, als jemand von der Gemeinde zu
meinem Geburtstag kam, um mir zu gratulieren",  meinte eine der Mitarbei-
tenden kürzlich. Da habe ich beschlossen, auch anderen eine Freude zu ma-
chen und sie zum Geburtstag zu besuchen.
Ausgerüstet mit einem Gruß vom Pfarrer und einem kleinen Geburtstagsge-
schenk von der Gemeinde machen sich die Mitarbeitenden auf den Weg zu
den Geburtstagskindern.
„Es ist zuerst ein komisches Gefühl, bei fremden Leuten zu klingeln. Aber
wenn man dann sagt, dass man von der Kirchengemeinde kommt und zum
Geburtstag gratulieren möchte, wird man meistens herzlich willkommen ge-
heißen. Dass man and der Tür abgewiesen wird, kommt nur in seltenen Fäl-
len vor. Meistens bitten mich die Leute herein". So beschreibt eine Mitarbei-
terin ihre Erfahrungen.
„Die Leute freuen sich sehr und für manche bin ich der einzige Besuch, der
zum Geburtstag kommt.
Mir macht es selber Freude, anderen eine Freude zu machen. „Oftmals bin
ich nach einem Besuch selber die Beschenkte".
Wie viele Besuche die Frauen und Männer aus dem Besuchskreis machen,
bleibt ihnen selber überlassen. Jeder hat eine oder mehrere Straßen, deren
Bewohner sie zum Geburtstag besuchen. „Teilweise warten die Leute schon
auf mich und haben Kaffee und Kuchen fertig", erzählt eine Frau aus dem
Bezirksmitarbeiterkreis.
„So langsam kennen die mich schon".