„Frauen in der Gemeinde“: Wahlen und Ehrungen

Foto : Weiland

 

 

Ingrid Weiland

JHV 2020  der „Frauen  in der Gemeinde“ (5-2-2020)

Ih Zur Jahreshauptversammlung der „Frauen in der Gemeinde“ konnte deren 1. Vorsitzende, Brunhilde Mehr, am Mittwoch zahlreiche
Mitglieder der Gruppe im Gemeindezentrum der Christuskirche  begrüßen.
Nachdem sie den Nachmittag mit der Auslegung der Jahreslosung („Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“)  eröffnet hatte, ging man zur Tagesordnung über.
Wichtigster Punkt darauf waren die Wahlen, die anstanden, nachdem man der Kasse und dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt hatte: Brunhilde Mehr nahm ihre Wiederwahl zur 1. Vorsitzenden an.  Für die aus ihrem Amt als 2. Vorsitzende ausgeschiedene Hannelore Heller
rückte Rita Uckert nach. Karin Walter und Sabine Seidel fungieren noch bis 2021 als Kassiererin und Schriftführerin.
Die Ehrung langjähriger Mitglieder wurde von Brunhilde Mehr und Pfarrerin Bärbel Wilde gemeinsam vorgenommen, die den Jubilaren
die entsprechenden Urkunden überreichten.  Ausgezeichnet wurden Kassiererin Karin Walter, die seit 5 Jahren Mitglied der „Frauen in der Gemeinde“ ist, Bärbel Fox, die der Gruppe bereits seit 30 Jahren angehört und Elisabeth Thomas, die ihr sogar schon seit 35 Jahren die Treue gehalten hat. Ein herzliches Dankeschön galt Gertrud Frehoff für ihr Engagement im Kreativkreis und Küsterin Petra König für ihre vielfäl-
tigen Verpflegungsdienste. Eine Gedenkminute wurde für die im Jahr 2019 verstorbenen langjährigen Mitglieder Liselotte Heimeroth und Marianne Guttermann eingelegt.
Schriftführerin Sabine Seidel ließ die Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren. Dazu gehörten neben „wunderschönen Nachmittagen“, an denen man sich unter anderem   mit Märchen und der Rembrandt-Bibel beschäftigte, auch ein Maifest und ein Ausflug zur Glörtalsperre.
Dem Rückblick folgte ein Ausblick auf die Treffen in den kommenden Monaten, die jeweils am 1. Mittwoch der Monate März, April und Mai
um 15 Uhr im Gemeindezentrum an der Bahnhofstr. 59 beginnen und bei denen „neue Gesichter“ herzlich willkommen sind. Am 4. März hält
Evi Rosewich einen Vortrag, der unter der Überschrift „Noah – Er hält durch“ steht.   Am 1. April will man sich „Worte und Musik zur Passion“
mit dem unvergessenen Pfarrer Paul Deitenbeck und Pfarrerin Bärbel Wilde anhören, die 1980 vom ZDF aus der Kreuzkirche übertragen wurden.  Am 6. Mai stellt die Autorin Bellis Klee-Rosenthal ihr neues Buch „Silberberg – oder der Traum vom Reichwerden“ vor. Mit einem mit einem Kaffeetrinken verbundenen Ausflug nach Marienheide wollen die „Frauen in der Gemeinde“ am 3. Juni die erste Jahreshälfte 2020 schließlich ausklingen lassen

Foto vom Vorstand der „Frauen in der Gemeinde“ mit wiedergewählten, neu gewählten und ausgeschiedenen Mitgliedern: v.l.n.r.  Brunhilde Mehr, die ihre Wiederwahl zur 1. Vorsitzenden annahm,  Hannelore Heller, die aus ihrem Amt als 2. Vorsitzende ausschied, Kassiererin Karin Walter, die noch bis 2021 im Amt bleibt, Pfarrerin Bärbel Wilde, die zusammen mit Brunhilde Mehr die Ehrungen vornahm, Sabine Seidel, die noch bis 2021 als Schriftführerin fungiert und die neu gewählte 2. Vorsitzende Rita Uckert