Erstes Taizé-Gebet im neuen Jahr

Am Dienstag fand in der Kapelle des Altenheims Haus Elisabeth das erste Lüdenscheider Taizé-Gebet in diesem Jahr statt.
Von Sylke und Ferdinand Riegel (Blockflöten und 1. Geige), Frank Walter (2. Geige), Ursula Schmiewski (Cello), Wolfgang
Gies (Gitarre) und Reinhard Derdak (Tasten) begleitet, stimmten katholische und evangelische Christen Gesänge in deutscher
und lateinischer Sprache an, die sich von der ökumenischen Gemeinschaft in Taizé (Frankreich) aus verbreitet haben.
Zum besinnlichen Charakter trugen Zeiten der Stille, Gebete, Fürbitten und Lesungen bei.
Das nächste Taizé-Gebet findet am 26. Februar ab 19 Uhr in der Kirche St. Hedwig in Gevelndorf statt. IH/FOTO: WEILAND