Ehrung der langjährigen Mitglieder (vorn von links): Ilona Busche (35 Jahre), Isolde Stötzel (5 Jahre) und Marita Hannappel (10 Jahre), Schriftführerin Sabine Seidel. Dahinter (von links): Kassiererin Karin Walter, Vorsitzende Brunhilde Mehr und Pfarrerin Bärbel Wilde, die die Urkunden überreichte. FOTO: WEILAND

Ehrungen und Programmvorschau

Christuskirche: Jahreshauptversammlung der „Frauen in der Gemeinde“

Lüdenscheid – Mit ihrer Jahreshauptversammlung sind die „Frauen in der Gemeinde“ im Gemeindezentrum der Christuskirche ins neue Jahr gestartet.
Da keine Wahlen anstanden, war der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung die Ehrung langjähriger Mitglieder.
Vorsitzende Brunhilde Mehr und Pfarrerin Bärbel Wilde überreichten den Jubilaren die Urkunden. Ausgezeichnet wurden Ilona Busche, die schon seit 35 Jahren Mitglied der „Frauen in der Gemeinde“ ist, Marita Hannappel, die der Gruppe inzwischen seit 10 Jahren die Treue gehalten hat sowie Isolde Stötzel, die seit 5 Jahren zu ihr gehört und die musikalische Begleitung des Nachmittags am Klavier übernommen hatte. In Abwesen-
heit geehrt wurden Marianne Thamer (50 Jahre) und Marianne Guttermann (25 Jahre).
Dem Kassenbericht von Kassiererin Karin Walter und dem Rückblick von Schriftführerin Sabine Seidel auf die Vorträge und sonstigen Veran-
staltungen im vergangenen Jahr folgte ein Ausblick auf die Treffen in den kommenden Monaten, die jeweils am ersten Mittwoch eines Monats um 15 Uhr im Gemeindezentrum an der Bahnhofstraße 59 beginnen:
.Am 6. Februar will man sich zusammen mit Brunhilde Mehr unter der Überschrift „Märchen der Völker“ mit der Geschichte „Wo die Flöte wohnt“ beschäftigen..
Zu dem Nachmittag am 6. März wird Gemeindepfarrer Rainer Gremmels als Gast erwartete..
Bei dem Treffen am 3. April, an dem es um Johannes, den Täufer, gehen wird, stellt Evi Rosewich die Frage: „Sollen wir auf einen anderen warten?“.
„Der Mai ist gekommen“, heißt es am 1. Mai. Denn dann wollen die „Frauen in der Gemeinde“ zusammen mit Klaus Fastenrath und seiner Drehorgel ein Maifest feiern..
Am 5. Juni wollen sie die erste Jahreshälfte 2019 mit einem Ausflug zum Kaffeetrinken an der Glörtalsperre ausklingen lassen. „Neue Gesichter“ sind bei den Veranstaltungen der „Frauen in der Gemeinde“ stets willkommen, erklärte Brunhilde Mehr. ih