Am Heiligabend Weihnachtslieder-Medley

Lüdenscheid – In der Markuskirche ist der November ein „Monat des Gebets“, der stillen Einkehr.
An verschiedenen Gebetsstationen, die in dem Gemeindezentrum am Breitenfeld 62 eingerichtet
wurden, besteht von dienstags bis samstags jeweils von 18 bis 19 Uhr Gelegenheit, zur inneren
Ruhe zu finden und Gebete vorzubringen. Dies gab Gemeindepfarrer Sebastian Schultz am Sonntag
neben weiteren coronabedingten Neuerungen bekannt.
Zu diesen gehört, dass der normalerweise mittwochs ab 19.45 Uhr in der Markuskirche stattfinden-
de Bibelabend, an dem man sich zurzeit mit der Bergpredigt beschäftigt, gezoomt wird. Interessierte
können sich zwecks näherer Information an Pfarrer Schultz (pfarrerschultz@gmx.de) wenden.
Über diese E-Mail-Adresse beantwortet er über das Format „Frag’ den Pfarrer“ auch Fragen zu den
Themen „Gott“, „Glaube“ und „Kirche“.
Da außer Gottesdiensten keine Veranstaltungen in der Kirche erlaubt sind, wird der Kreis Junger
Erwachsener alle 14 Tage freitags von 20 bis 21.30 online zur gemeinsamen Beschäftigung mit der
Offenbarung zusammenkommen.
Für den Heiligen Abend wird schließlich in Zusammenarbeit mit dem Musikund dem Technikteam der
Gemeinde etwas ganz Besonderes geplant: ein Weihnachtslieder-Medley, das aus insgesamt drei
sehr bekannten Stücken bestehen wird.
Gemeindemitglieder, die mitmachen möchten, werden zu Hause besucht. Sie können dort eine Strophe
eines bekannten Weihnachtslieds singen.
Sämtliche Aufnahmen von allen, die mitgesungen haben, werden dann zusammengeschnitten, so-
dass am Heiligen Abend ein digitaler Chor in der Markuskirche präsentiert werden kann.
Pfarrer Schultz steht unter der angegebenen E-MailAdresse für weitere Informationen bereit.
Unter anderem können Interessierte von ihm den benötigten ZoomLink bekommen.