Allianz- Gebetswoche : Der Baum am Wasser

Eröffnung der Allianzgebetswoche in der Apostelkirche

Irmtraut Huneke, Vorsitzende der Evangelischen Allianz Lüdenscheid, und Superintendent Klaus Majoress eröffneten die Allianzgebetswoche. FOTO: WEILAND


Lüdenscheid – Mit einem Kanzeltausch in den verschiedenen Kirchen und Gemeindehäusern der Stadt Lüdenscheid und im Rahmedetal wurde am Sonntag die Allianzgebetswoche 2020 eröffnet, die in diesem Jahr unter der Gesamtüberschrift „Wo gehöre ich hin? Lass dich von Gott neu ausrichten“ steht.
Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltungen stand in allen Versammlungsstätten das Thema „Wo gehöre ich hin? … zu den Wurzeln des Lebens“.
Die Ansprache im Gottesdienst in der Apostelkirche, der von Superintendent Klaus Majoress geleitet wurde, hielt Irmtraut Huneke, Vorsitzende der Evangelischen Allianz Lüdenscheid. Im Mittelpunkt ihrer Predigt standen Zitate aus dem Buch Jeremia, die jedem Gottes Segen zusprechen, der sein Vertrauen allein auf Gott setzt. Wer diesen Rat vertrauensvoll befolgt, werde mit einem Baum verglichen, „der am Wasser steht und seine Wurzeln zum Bach ausstreckt“. Mit einer Stelle aus dem Kolosserbrief legte Huneke den Gottesdienstbesuchern nahe, in Jesus Christus verwurzelt und mit ihm in ständiger Verbindung zu bleiben.
Auch der Superintendent rief dazu auf, an der Botschaft des Friedens, der Nächstenliebe und der Vergebung festzuhalten.
Die Kollekte des Gottesdienstes war für die Arbeit der Evangelischen Allianz Lüdenscheid bestimmt. ih