Henrich hält die zweite Sommerpredigt

Lüdenscheid Die zweite diesjährige Sommerpredigt in der Christuskirche hält am Sonntag, 11. Juli, Gerhard Henrich (Jahrgang 1939).
Der gebürtige Wetzlarer lebt seit 1970 in Lüdenscheid. Seine berufliche Laufbahn begann er mit einer Lehre als Schriftsetzer. In Lüdenscheid übernahm er eine leitende Position bei der Druckerei Staats. 1990 gründete er die Firma Print Media Henrich GmbH und 2001 die Firma Brinkmann Henrich Media GmbH in Meinerzhagen. Mehrere Jahre war er Vorstandsmitglied im Verband der Druckindustrie, Region Hagen. In der evangelischen Kirche hatte er zahlreiche Ehrenämter inne. Unter anderem war er Mitglied der Ausschüsse Struktur, Haushalt und Finanzen auf kreiskirchlicher und auf landeskirchlicher Ebene. Seit 2018 ist er Vorsitzender der Zentralstelle Grafschaft Glatz/Schlesien, in dieser Eigenschaft auch Herausgeber der Zeitschrift „Grafschafter Bote“.
Für die Liturgie des Gottesdienstes, der um 10 Uhr beginnt, ist Pfarrerin Bärbel Wilde zuständig, für den musikalischen Teil Kantor Wolfgang Kimpel.  ih