„Kalli“ Schmidt wird predigen

LÜDENSCHEID � Die Reihe der Sommerpredigten in der Christuskirche wird am kommenden Sonntag beendet. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Im dritten Gottesdienst wird Friedrich-Karl Schmidt die Ansprache halten. Er wurde 1943 als jüngstes von fünf Kindern geboren, ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Vielen dürfte er vor allem aus seiner Zeit als Lüdenscheider Bürgermeister von 1999 bis 2004 bekannt sein. Sein beruflicher Werdegang begann mit dem Eintritt in die Feuerwehr (1962), bei der er stellvertretender Stadtbrandmeister wurde. 1964 wurde Friedrich-Karl Schmidt zum Betriebsleiter/ Geschäftsführer berufen. Viele Jahre lang – von 1972 bis 1983 – gehörte er dem Presbyterium in der Erlöserkirche an. 1979 übernahm er den Vorsitz des Finanzausschusses in der Kreissynode, und 1988 brachte er sich in den Finanzausschuss der Landessynode ein.