Ein Tag voller Begegnungen

Kreiskirchentag unter dem Titel „himmelwärts 2017“ am 2. Juli in Lüdenscheid

Laden für den 2. Juli zum Kreiskirchentag nach Lüdenscheid ein: (von links) Superintendent Klaus Majoress, Projektleiterin Jutta Tripp und Öffentlichkeitsreferent Rolf Puschkarsky. . Foto: K. Zacharias

Kreiskirchentag unter Von Kerstin Zacharias
LÜDENSCHEID . Gottesdienste, Bühnenprogramm, Stände und Mitmach-Aktionen – wenn am Sonntag, 2. Juli, zum zweiten Mal der Kreis-
kirchentag in Lüdenscheid über die Bühne geht, dann will sich der Evangelische Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg in seiner ganzen Vielfalt präsentieren. „Wir möchten zeigen, was uns als Kirche ausmacht – mit dem ganzen Spektrum unserer Arbeit“, sagt Superintendent Klaus Majoress und lädt gemeinsam mit seinen Mitstreitern zu einem Tag voller Begegnungen und Aktionen ein.
Mehr als ein Jahr lang laufen bereits die Vorbereitungen. Direkt nach dem Beschluss der Kreissynode legten dieVerantwortlichen los. Schließlich sind nicht nur alle Gemeinden des Kirchenkreises mit im Boot, sondern auch die vor Ort vertretenen kirchlichen Werke und Vereine – angefangen beim CVJM über das Johannes-Busch- Haus bis hin zum Friedhofsverband, dem Haus Nordhelle, dem Perthes-Werk und vielen weiteren mehr.
Zwischen 600 und 1000 Helfer wollen am 2. Juli dazu beitragen, dass die Veranstaltung, die vor fünf Jahren über den Tag verteilt mehrere tausend Besucher anlockte, erneut zu einem Publikumsmagneten wird. Und so wurde bei den Planungen des Programms unter dem Motto „himmelwärts 2017“ auch Wert darauf gelegt, dass es an den 55 Ständen der einzelnen Teilnehmer viele Mitmach- Aktionen gibt. „Denn wir hoffen, dass dadurch möglichst viele Menschen miteinander ins Gespräch kommen“, betont Klaus Majoress.
Und an die Jüngsten wurde ebenfalls gedacht. „Auch sie wollen wir natürlich an diesem Tag teilhaben lassen.“ So wird es unter anderem einen Kindergottesdienst im Rathausfoyer geben (11 Uhr), eine Familienshow, Hüpfburg und Himmelsleiter sowie ein Zirkuszelt. Und: Mit einem Spielepass können die Mädchen und Jungen von Stand zu Stand ziehen und sich für die einzelnen Mitmach-Aktionen einen Stempel abholen.
Der gemeinsame Abschluss des Tages findet übrigens um 17 Uhr auf der Bühne des Rathausplatzes statt, wenn Dr. Bubbles gemeinsam mit den Kindern ein Meer aus Seifenblasen herbeizaubert und alle Besucher den Reisesegen erhalten.
Ausführliche Infos zum Bühnenprogramm (Rathaus und der Möglichkeiten“, den Aktionen auf dem Sternplatz sowie im Rosengarten und vielem mehr finden sich in dem druckfrischen Flyer, der in einer Auflage von 20 000 Stück im ganzen Kirchenkreis verteilt wird und an öffentlichen Stellen ausliegt.